Wer ist Henoch Kohn?

07.04.2013
Milliardär Kohn packt aus
http://www.mmnews.de/index.php/politik/12606-kohl-packt-aus

03.09.2011
Hitler hatte Khazarische Wurzeln
http://www.youtube.com/watch?v=fiqgOdD-8QI&feature=feedu

27.08.2010
Unglaubliche Enthüllung: Hitler hatte khazarisch-jüdische Vorfahren:
http://de.news.yahoo.com/34/20100826/twl-dna-analyse-hatte-hitler-juedische-u-6ae0455.html

Abb.: https://khunnamob.globat.com/backup/nonlaw/nonlaw.7forum.net/forum-f7/topic-t721-20.htm 

Im Zeitalter des schnellen und globalen Datenverkehrs und der schier unerschöpflichen digitalen Datenbanken stösst man gar auf unglaubliche Informationen und man fragt sich, warum wir das nicht schon alles gewusst haben…

Vorab möchte ich hierzu gleich allen beruhigend erläutern: Viele meiner Bekannten und Freunde haben die unterschiedlichsten Religionen und Weltanschauungen – für mich ist das absolut ok und ich respektiere das – denn für mich zählen vor allem der Charakter und die Absichten eines Menschen.

Hier aber habe ich kürzlich etwas entdeckt, was ich deshalb veröffentlichen möchte, weil es mir aufzeigt, dass hier jemand, der prominent im öffentlichen Leben steht und von der Gesellschaft gefeiert wird, aber die Öffentlichkeit fast gar nichts über ihn weiss – etwas wichtiges unterschlagen hat:

Er hiess Henoch Kohn und nennt sich Helmut Kohl.

Viele Promis geben sich Künstlernamen, weil sie entweder ihre Privatsphäre schützen möchten oder schlichtweg ihren Familiennamen zu unattraktiv für ihre Vermarktung finden.

Hier aber drängt sich ein anderer Verdacht auf: Sollte hier etwas der Öffentlichkeit verschleiert werden?

Zu meiner Recherche kam ich, weil ich in irgendeinem Blog gelesen hatte, dass Helmut Kohl früher Kohn geheissen haben soll.

Das fand ich gewaltig; denn wer würde den Namen Kohn, der doch eigentlich gar nicht schlecht klingt, in einen Namen wie Kohl ändern, der meines Erachtens nicht unbedingt attraktiver ist?

Dann bin ich in die Datenbanken eingetaucht und stiess auf vielerlei hoch-interessante Details, die mit der Herkunft von Herrn Helmut Kohl in Zusammenhang stehen. Die Quellenangaben zu dieser Recherche befinden sich unten für jeden zum Nachvollziehen.

Zunächst stolperte ich über den biblischen Vornamen Henoch und erfuhr, dass die Vorfahren von Henoch Kohn alias Helmut Kohl khazarische Juden aus dem Ort Busczaz Südpolen/Galizien waren, einem Ort, woher auch der als Nazi-Jäger bekannt Sziemon Wiezenthal stammte. Die khazarischen Vorfahren von Henoch Kohn/Helmut Kohl sind dann wohl wie auch die Vorfahren von John Kerry/Kohn mit der grossen jüdischen Wanderungswelle in der Zeit nach der französischen Revolution von Galizien nach Deutschland ausgewandert, die Familien Kohn nannten sich dann einerseits Kohl und die über die Tschechei nach Amerika ausgewanderten Kohns dann Kerry.

Hoppla, sind die beiden Familien vielleicht miteinander verwandt?

Wenn ich eins gelernt habe, dann dieses:

In der Politik geschieht nichts zufällig…

Nun interessierte es mich, was es mit den Khazaren auf sich hat.

Und hier klappte meine Kinnlade völlig nach unten, nachdem ich hunderte von Informationen über die Khazaren fand. Hierzu habe ich in der Anlage ein Dokument „Geschichte der Nazis“, sowie die Geschichte der Khazaren „Die Suche nach Gog und Magog“ beigefügt, die beide sehr aufschlussreich und interessant zu lesen sind.

Somit wären alle der einflussreichsten Menschen der letzten Jahrhunderte im Einflussbereich eben solcher Persönlichkeiten gewesen, die irgendeinen Bezug oder Herkunft zu Khazaren haben bzw. hatten.

Warum wissen wir das alles nicht? Warum hat uns Henoch Kohn seine Herkunft und seine Verbindungen verschwiegen?

Würden Sie nicht auch gern mehr darüber erfahren?

Anlagen/Quellen:

http://www.europeanknightsproject.com/texe-marrs-on-the-serpent-people-returning-to-ukraine-the-bizarre-duke-lie-that-ashkenazi-jews-are-not-khazars/

khazar-emFpire-jews_migratio

http://wahrheitsbewegung-deutschland.blogspot.com/2008/03/geschichte-der-nazis.html

http://www.palaestina-stimme.de/abhandlungen/abhan-april-gog-magog.html

http://unglaublichkeiten.com/unglaublichkeiten/htmlphp/u0116Helmut_Kohl.htm

http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Kohl_Jude.htm

http://de.metapedia.org/wiki/Kohl,_Helmut

http://helioda1.blogspot.com/2010/04/hennoch-kohn-alias-helmut-kohl-80-der.html

https://mywakenews.wordpress.com/2010/06/07/deutschland-quiz/

https://mywakenews.wordpress.com/2010/09/01/sklaverei-und-die-8-vorhange/

Wir brauchen für unsere Arbeit auch finanzielle Hilfe, jeder Betrag, jede Währung auch Rheingold helfen uns:
http://wakenews.net/html/sponsor.html

Vielen Dank!

Über mywakenews

For all who want to wake up! Für alle die aufwachen wollen! http://wakenews.net
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

64 Antworten zu Wer ist Henoch Kohn?

  1. Mensch schreibt:

    Diese Theorie wurde von Jan van Helsing verbreitet, der ein Zitat aus einem fiktiven Roman verwendete, um diese These zu halten.

    Jakov Lind – Der Erfinder ist ein fiktiver Roman eines jüdischen Schrifstellers, Jan van Helsing hat einen Satz zitiert um damit beweisen zu wollen, dass Helmut Kohl Hennoch Kohn hieß.

    • R.Nehberg schreibt:

      Sieh dir den mal genauan,dies ist KOHN (mi dem dunklen Haar) zwar ca 1944 ,nicht wahr,schau genau?URSPRÜNGLICH ABER:“““““COHN“““““!das hat dich verständlicherweise ,und beabsichterweise verwirrt….kohn ist milladär…sein Geld angeblich verschunden

  2. Wake News schreibt:

    ..auch das habe ich gelesen. Am besten wäre es ja, wenn Herr Helmut Kohl seine Vergangenheit selbst offenlegen würde um Unsicherheiten darüber ausräumen zu können. In der Recherche habe ich unzählige Verweise gefunden, die offiziell nie dementiert wurden. Das erscheint mir doch suspekt. Die Aufgabe der öffentlichen Meinung ist es u. a. Angelegenheiten öffentlichen Interesses zu diskutieren und dadurch Aufklärungsdruck zu erzeugen. Das wird fast überhaupt nicht mehr von den Konzern-Massenmedien gemacht, also muss es in alternativen Medien/Blogs angestossen werden. Sollten sich die Vermutungen zu Herrn Kohl/Kohn wie in der Recherche angegeben als unrichtig herausstellen, dann könnte das hier auch stehen. Interessant aber ist doch die Geschichte über die Khazaren, die offenbar in jeder Macht-Blutlinie stecken, ob Herr Kohl/Kohn dazu gehört, ist dann eher unwichtiger…

    • suz schreibt:

      Das hat ja Kennedey in seiner Rede „The President and the Press“ gefordert, dass die Presse Dinge aufdeckt, die hinter den Kulissen ablaufen!

      „…Denn wir haben es mit einer monolithischen und rücksichtslosen weltweiten Verschwörung zu tun, die sich hauptsächlich auf verdeckte Mittel zur Erweiterung ihres Einflußbereichs stützt – auf Infiltration statt Invasion, auf Subversion statt freier Wahlen, auf Einschüchterung statt Selbstbestimmung, auf Guerilllas in der Nacht anstelle von Armeen bei Tag. Es ist ein System, welches beträchtliche menschliche und materielle Ressourcen in den Aufbau einer eng geknüpften, hocheffizienten Maschinerie verstrickt hat, die diplomatische, geheimdienstliche, ökonomische, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert. …

      … es gibt kein Entkommen angesichts der Schwere oder Totalität dieser Herausforderung für unser Überleben und für unsere Sicherheit – eine Herausforderung, die uns auf ungewöhnliche Weise in allen Bereichen menschlicher Aktivität begegnet. …

      … Diese tödliche Herausforderung stellt an unsere Gesellschaft zwei Anforderungen, welche die Presse und den Präsidenten direkt betreffen – zwei Anforderungen, die im Tenor fast unvereinbar scheinen, aber versöhnt und erfüllt werden müssen, damit wir dieser nationalen Gefahr begegnen können. Ich meine zunächst die Notwendigkeit für weitreichende öffentliche Information; …“

      http://www.fschuster.de/jfk.htm

  3. Mensch schreibt:

    Sehr bedeutend ist, dass Kohl in die B`nai B`rith aufgenommen wurde und auch sonst sehr gute Beziehungen zu jüdischen Persönlichkeiten hat, die sich dafür aussprechen, dass sich Deutschland nie wieder von der ewigen Knechtschaft befreien darf.

    Sie haben recht mit Ihrer Aussage, es geht vorrangig darum, dass er seine Vergangenheit offenlegt.

    Schade, dass man nicht herausfindet, was denn nun Wahrheit ist und was nicht.

  4. Melchior Kurtz schreibt:

    Jetzt weiss ich endlich, wieso Helmut Kohl ständig Pfälzer Saumagen isst! Weil er seine jüdischen Wurzeln verbergen will! Das hätte ich nicht von ihm gedacht.

  5. Pingback: Warum niemand in Deutschland mehr Bussgelder für Ordnungswidrigkeiten zahlen sollte! | Mywakenews's Blog

  6. FreshD schreibt:

    tja und neue untersuchungen haben ergeben dass angela merkel hennochs kohns tochter ist. ist nicht ironisch gemeint oder so. was in unserer politik so alles schiefläuft, das glaubt man echt nicht

    • zzzorbazzz schreibt:

      wo kann man das nachlesen wuerde mich echt interessieren..?

    • haken schreibt:

      hennoch war zum zeugungszeitpunkt wirklich in hamburg,siehe beruflicher lebenslauf von hennoch

    • deinvater schreibt:

      Die hat ihren Vater Henoch COHN auch schon in den Rolli gebracht..
      ärgert ihn mit kleinen Neckanrufen:

      “Hennoch ,Hennoch fette Pfau,
      sagg mir wo is deine Frau
      wahr ach lange nicht zu sehn
      DU weiss genau was is geschehn!!”

  7. walter will schreibt:

    Ich wollte noch anmerken, daß es seit 1945 erst einen deutschen Bundeskanzler gegeben hat. Der hieß Gerhard Schröder. Alle anderen waren Halb- oder Volljuden.

  8. Pingback: Weimarer Verfassung gilt – IStGH nimmt Ermittlungen gegen Behörden auf | Mywakenews's Blog

  9. knowing schreibt:

    Familiengrab der Familie Heilmann-Cohn („Kohn“) in Wien, Zentralfriedhof, Nordtor.
    rein, 20meter geradeaus, 30meter rechts, 2.gang, 3m rechts rein, auf der linken Seite steht der ca. 2m. hohe Grabstein.
    Leider noch ohne ihn. Dann wärs zweifelsfrei bewiesen.
    Und wer hingeht soll sich nicht wundern wer da alles seine Gräber hat. (Springer etc…)
    Übrigens: Vom Nordtor aus gesehen in Richtung Friedhof rein: rechte Seite des Friedhofs: nur Prunkgräber, nahezu ausschliesslich jüdisch.
    Linke Seite: kaum ein Grabstein höher als 1m, alles christliche Gräber…

  10. suz schreibt:

    Die „Verschwörung“ geht aber schon viel länger, bzw. von Anbeginn unserer Zeitrechnung an und da gab es noch keine khazarischen Juden, oder?
    Man lese mal das Buch (bzw. die 3 Bücher, v.a. Band 2 + 3) Verschwörung gegen die Kirche von Maurice Pinay (Pseudonym). War zwar als Warnschrift an die Konzilsväter des 2. Vatikanischen Konzils herausgebracht worden und wollte die Kirche vor der Übernahme durch „die Feinde aller Menschen“ schützen, aber vermutlich war die 5. Kolonne schon damals so stark und mächtig, zwar unter dem Namen der Freimaurerei und der Brüder des Lichtes, dass der Warnruf im Wind verschallte, jedenfalls haben seitdem die Feinde Christi den Pabststuhl besetzt, tun aber so als sein sie katholisch. Kein Wunder also, dass die römische Lehre sich so sehr verändert hat und „Ökumene“ predigt. Aber dieses Buch ist auch für (noch nicht) Katholiken, bzw. jeden, an der tatsächlichen Geschichte Interessierten lesenswert.
    (Der Verlag A. Schmid, hat das mit Hennoch/Kohl und Merkel übrigens schon vor Jahren publiziert)
    Dies nur, um daran zu erinnern, dass, wie gesagt, die Söhne des auserwählten Volkes eine (mehr als 2000 Jahre) lange Tradition der Usurpation inne haben und ein gutes Gedächtnis besitzen (sprich ihren Zielen immer treu bleiben, komme was da wolle), im Gegensatz zu uns, die wir uns rein historische Tatsachen innerhalb von oft nur einer Generation aus unseren Köpfen brennen lassen.
    Warum Herr Kohl seine wahre Identität nicht preisgibt?
    Das ist nicht üblich bei seinesgleichen, so arbeitet eben die „5.Kolonne“. Sie haben sich scheinbekehrt (oder ihre Vorfahren), ihre Namen verändert und haben sich die höchsten Ämter zu eigen gemacht. So läuft das schon seit ca. 2000 Jahren. (Man denke nur an den Verrat Spaniens an die Sarazenen, die Französische Revolution, die Kirchenspaltung -Luther/Luder- wurde auch von diesen „beraten“ usw… bei allen Revolutionen sind sie dabei! Sagen sie ja selber von sich! Inflationen und Kriege werden von ihnen gemacht. Mit ihrem Gold/Geld haben sie fast noch jeden rumgekriegt.)
    Sie tun so, als seien sie unsereins und als wollen sie unser bestes und dann kommt der Verrat. Nix neues gibt es unter dieser Sonne.
    Wir sind nur so gutmütig, dass wir an derartige Schlechtigkeit und Falschheit einfach nicht glauben können/wollen.
    Rettet wenigstens Eure Seelen, alles andere scheint ja beständig den Bach runter zu gehen.
    Gruß!

    • Volksaufstand schreibt:

      Von allem was ich hier gelesen habe war das der beste Beitrag. Eines bleibt noch zu ergänzen: Mit dem aufkommen der elektronischen Medien hat sich die Einflusssphäre der Söhne Tel Avivs dem überschaubaren Bereich entzogen. Jewish people wirken in nahezu jedem TV-Studio dieser Erde mit wenn es um Desinformation und Verblödung der Bevölkerung geht. Alles was nach 1950 geboren wurde ist nicht mehr in der Lage die Besatzer schon allein an ihrem Namen zu erkennen… Wir haben den Funkkontakt zu unserer Jugend verloren, auch das gehört zum Programm der NWO… Die sogenannte „Rechte“, die ohne Verstand um sich bombt und Ausländer tötet ist ein Produkt genau dieses Netzwerks. Alles andere ist in Stammheim gelandet. Ich sehe eine ungeheure Herausforderung für den winzigen Rest an Intelligenz, den dieses Land noch beherbergt. Es muss eine finale Lösung geben, notfalls auch um den Preis der Selbstaufgabe. Ich (und ich hoffe nicht nur ich!) bin nicht mehr bereit diese abartige Show länger hinzunehmen.

      • ich denke,ca. 10% des verblödeten und umerzogenen deutschen Volkes besitzt noch die Intelligenz zum Widerstand und den Mut zum Aufstand.2015 und 2016 werden dazu entscheidende Jahre sein.Wir,diese 10% müssen zusammenfinden und eine neue Zeit herbeiführen,die den Untergang der Khasaren zum Ziel hat.

  11. hab ich schreibt:

    also hier habe ich mir aber mehr erwartet:)
    hier steht ja quasi garnichts:)?

    ja woher wissen wir das denn?
    gibts beweise?
    wo ist er denn geboren?
    gibt es nicht viele schulfreunde und bekannte aus der jugend?
    wann wurde der name den geändert?
    usw usw???

    • mywakenews schreibt:

      na ja, der beste Beweis ist, dass es kein Dementi gibt…!

      • MosKito schreibt:

        hier mal ein kurzer Auszug aus einem deiner links die du oben geposted hast bezüglich Kohl/Kohn: ….Sie blieben bis zu ihrem Tode in Wien und waren zuletzt als reiche Geschäftsleute bekannt. Die Nachkommen verzogen nach Ludwigshafen am Rhein. Dort wurde im April 1930 der Sohn Henoch Kohn geboren. Als CDU-Politiker nannte er sich später Helmut Kohl.”

        Diese Angaben sind jedoch offensichtlich falsch. Der Verfasser dieser Legende, der Jude Jakov Lind schrieb selbst dazu, daß es sich bei seinem Buch nur um einen Roman handele und eine seiner Romanfiguren solches sage.[6] Die jüdische Anthropologin Salcia Landmann führt in einem ihrer Bücher die Behauptung der jüdischen Abstammung Kohls als „ein Beispiel jüdischen Witzes“ an.[7]

        1. Solltest du dir evtl. einmal die Zeit nehmen deine Quellen zu studieren, bevor du sie postest. Ansonsten stimme ich hab ich zu, wo sind die Beweise??? Kein Dementi als auch einen Beweis zu werten ist schon ziemlich dumm. Ich mag ja gern glauben, nur fehlen MIR die Beweise zu deinen Aussagen. Selbst ein Bundeskanzler kann sich nicht mal eben einfach so umbenennen….und wenn doch dann MUSS ES DAZU UNTERLAGEN GEBEN DIE ÖFFENLICH ZUGÄNGLICH SIND…. Ansonsten outest du dich ganz schnell als Verschwörungstheoretiker und das wollen wir doch nicht. Ein guter Verschwörungstheoretiker widerlegt seine Zweifler…und zwar mit FAKTEN….etwas ins net tippen kann heute jeder.

        Ansonsten nette Seite aber diese Automatikstimme in dem Video ist ekelerregend…gab es hierfür einen Grund? Jemanden der vorlesen kann sollte man doch immer finden.
        Grüsse….

        ….und JEDER Zweifler ist besser als die dummen Medienhörigen Dummdeutschen die ALLES glauben was ihnen in den Massenmedien erzählt wird

      • mywakenews schreibt:

        mmmh, also dann hast du den Artikel nicht richtig gelesen. Ich habe zitiert + die Zitate u. Quellen angegeben. Das, was du sagsts, beweist jedenfalls nicht das Gegenteil, oder? Hast du denn Beweise dafür, dass es nicht so ist? Also die Grabesstelle gibt es in Wien…, zum Beispiel. Von welcher Automatikstimme sprichst du?

    • mrc schreibt:

      Mein Grossvater ging mit ihm in Ludwigshafen zur Schule (Max-Planck-Gymnasium, wobei es damals Gymnasium in der Ostmarkstrasse hiess) , er weiss nichts davon und wenn sich jemand mit Juden auskennt, dann ist es mein Opa…
      Das heisst aber nicht, dass Helmut nicht Hennoch heisst…

  12. hab ich schreibt:

    na ich finde da machst du es dir aber zu einfach meinst nicht?
    nur weils kein dementi gibt.. vielleicht gibts kein dementi weils ihm einfach zu blöd ist, er den vorwurf nichtmal gehört hat oder es keinen interessiert:)
    ich hab jetzt schon gedacht das mich hier fakten erwarten, knallhart recherchiert usw usw:)

    wenn ich jetzt behaupten würde die birne wäre grün und kommt eigentlich vom mars.
    beweis : die brine ist grün und er hat die gleiche masse wie sein ehemaliger planet:)
    dann wird das auch keiner demintieren:)
    es kommt höchstens eine notiz in meine akte „balla balla“ bei zeiten abholen 🙂

    find deine radio show ja ganz nett.
    machst du im grossen und ganzen sehr gut.

    aber teilweise schiesst du weiiiit über das ziel hinaus;)
    man muss schon auch nen bissel auf dem boden bleiben.

    sonst macht man auch gute , belegbarere sachen unglaubwürdig.

    also pass mit mutmasungen etwas besser auf.
    mutmasungen sind ok aber man muss auch ganz klar sagen das man nichts genaues weiss (was du ja auch oft tust) aber teilweise werden ganz heftige spekulationen auch als fakt verkauft.
    das ist contraproduktiv

    • mywakenews schreibt:

      …na, dann hast Du meinen Artikel nicht richtig gelesen. Mein Artikel nimmt Bezug auf Informationen auf die ich in den Anlagen verweise. Es gibt die sog. „knallhart recherchierten“ Fakten wahrscheinlich aus demselben Grund nicht wie es auch solche „knallharten“ Fakten zu Barry Soetoro alias Barack H. Obama nicht gibt, oder doch? Es geht um dieselbe Methode: Die der Täuschung, Vernebelung, das Lächerlich machen, die Verunglimpfung von solchen Leuten, die Fragen stellen und in jedem Fall mal keine Medienunterstützung der sog. Massenmedien.

      Warum haben wir alle nicht die „knallharten“ Beweise zum Planeten X? Die NASA hat sie, diejenigen, die wir DIMs nennen, haben sie auch…!

      Aber, wenn Du „knallharte“ Fakten brauchst, dann untersuche es doch in eigener Regie und teile uns dann Deine „knallharten“ Beweise mit und ich nehme sie gern in eine Berichterstattung auf.

      Wir bewegen uns eben in Geheimbundkreisen, die eng zusammenarbeiten. Wenn Du da hineinpiekst, dann stichst Du in ein Wespennest und dann kommen wahrscheinlich noch viel ungeheuerlichere Informationen zu Tage…?

      Es würde sich lohnen!

  13. hab ich schreibt:

    na beim planet x ist es ja alles auch viel komplizierter:)
    über barak weiss ich zuweing.
    aber beim hemuth da bin ich mir fast sicher (ohne es zu wissen) das es da schulfreunde und alles gibt.
    und den kannte man ja auch schon sehr früh im gegensatz zum obama.
    (aussedem sieht und heisst der obama auch komisch:) also da sieht und weiss man ja das er nicht grade in der 5ten generation in boston wohnt:)
    der helmet sieht jetzt allerdings nicht besonders ausländisch aus:)

    na was heisst fakten.. ich hätte aber zumindest gute indizien erwartet.
    alla das dorf in dem er geboren wurde ..da kennt ihn keiner.. es gibt keine schulfreunde usw usw..
    solche dinge.

    • mywakenews schreibt:

      also klar, hätte ich auch gern mehr Fakten, aber Recherchen dieser Art erfordern einen relativ hohen Aufwand, den ich mir zur Zeit nicht leisten kann/will. Aber, es wird sicher Leute geben, die Lust haben über ihn zu recherchieren und irgendwann wird die Wahrheit sowieso herauskommen…wer wusst schon z. B., dass es viele hoch stehende Persönlichkeiten im 3. Reich gab, die selbst jüdische Wurzeln hatten oder wer wusste es z. B., dass die Revolutionsführer in Russland jüdisch/aschkenazische Wurzeln hatten??? Nicht dass das per se schlimm wäre, nur warum wurde und wird es verheimlicht ??

    • Thommy schreibt:

      Bei allem hin und her könntest Du doch bitte mal zumindest ein bisschen auf die Rechtschreibung achten. Ansonsten gebe ich Dir im Großen und ganzen eigentlich recht.

  14. hab ich schreibt:

    na also da sehe ich jetzt kein grosses problem. ich mein überleg mal;)
    juden sind nicht sonderlich beliebt..
    und im dritten reich waren sies erstrecht nicht.
    und russland wohl kaum viel weniger.
    ich würde da dann auch nicht mit hausieren gehen 😉

    also ich bin da halt etwas bodenständiger:)
    manchmal wirst mir zu eso und vorallem dabei zu sicher mit deinen aussagen.
    das find ich schade. man kann ja über alles reden aber man muss auch bei den gehalt an fakten beibehalten.
    also sachen die weiiit in die spekulation gehen auch so behandeln und nicht in den gleichen topd mit dingen werfen die zweifelsfrei ein problem sind.

    weil das auch beweisbare dinge schwächt.

    ich meine zb das es doch total wurscht ist wer obama oder kohl ist.
    bzw bevor wir solche wilden kleinigkeiten verfolgen haben wir vieles wichtigeres zu tun:)

    wie du ja richtig sagst gibt es da ein allgemeines problem mit parteien, geldsystem, sytem etc etc.
    das ist zweifelsfrei und nicht von der hand zu weisen.
    wenn wir uns darum kümmern kümmern wir uns doch indirekt auch gleich um solche leute..
    die hätten dann im besten fall nichts mehr zu melden und somit ists dann auch im prinzip wurscht wer die wirklich sind:)

    andersrum haben wir aber nichts gewonnen WENN wir nun den herren O entlarven KÖNNTEN. dann wäre nächste woche eben ein anderer da und das spiel beginnt von forne..

    • mywakenews schreibt:

      im Prinzip ist das ok, aber die Protagonisten des Systems stehen halt im Rampenlicht und streuen der breiten Masse Sand in die Augen, daher muss man auch diese nicht nur entblössen, sondern über diese die Wahrheit finden u. verbreiten. Jeder, der im Rampenlicht steht ist angreifbar und muss sich darüber im Klaren sein. Warum verhindert z.B. Obama mit aller Macht, dass in seinen Unterlagen geschnüffelt wird?
      Also, im Prinzip ist mir Herr Kohl oder Kohn auch wurscht, aber er ist an einer Verschwörung gegen die Bevölkerung Deutschlands involviert, daher steht er auch im Mittelpunkt von den Ermittlungen gegen potenzielle Fehlverhalten der BRD-Behörden, siehe diesen Artikel hier:
      https://mywakenews.wordpress.com/2011/03/27/weimarer-verfassung-gilt-%e2%80%93-istgh-nimmt-ermittlungen-gegen-behorden-auf/
      Ob und inwieweit die Ermittler bis in dieses Kaninchenloch vorstossen werden, wollen oder sollen wird sich noch zeigen…;-))

  15. hab ich schreibt:

    wie gesagt ich mag den auch nicht. allein wegen euro und eu.
    aber ich denke das es viel wichtiger wäre das system ansich zu ändern. beispielsweise inform von direkter demokratie oder oder oder.
    einzelne parteien oder personen anzugehen ist meiner meinung nach nicht wichtig, bringt keinem was und ist eine syphilis arbeit, ähm sysiphus arbeit (kleiner scherz :)).
    ist der weg kommt der nächste.
    das siehst du zb bei nixon.
    hats die partei geschwächt?
    ja, vielleicht bei der nächsten wahl.
    4 jahre später hats keinen mehr interessiert.
    da war es dann die person nixon. und die partei hatte damit nichts mehr am hut.
    jedenfalls war haben das die leute geglaubt..

    das ist ja auch teil des systems. es ist gewollt das man sich auf nebenkriegsschauplätze konzentriert.
    die sicherlich unschön sind aber das eigentliche problem nicht angehen.

    weisst du doch auch selber.. hab ich von dir ja auch schon gehört das es egal ist wen man wählt..

    ergo?

    ich denke damit steht und fällt alles.alles andere sind nur folgen.

    ich mach mir da schon seit jahren meinen kopf.
    ich habe da auch ein interessantes kozept dazu entwickelt:)

    das beste system für diese welt wäre meiner ansicht nach eine welt wie wir sie früher hatten. 200 länder und jeder macht was anderes. konkurenz.
    aber was wirklich anderes.. nicht so wie heute wo sie alle das gleiche machen bzw das was usa sagt.

    also zb ein land in dem die ganzen hardcore grünen sind. eines mit kapitalismus, eines mit schenkern usw usw. also sehr unterschiedliche konzepte.
    und jeder kann in ein land gehen das seinem gefühl nach das beste für ihn ist.

    und jetzt kommt der clou:) demokratie findet ständig statt.
    die bürger können umziehen..,jederzeit.
    und das land aus dem sie wegziehen verliert „boden“ und das land in das sie gehen gewinn „boden“. es wächst also..
    der der umzieht bekommt auch etwas land..
    das schöne dabei ist das konkurenz das geschäft belebt.
    die besten systeme wachsen, unatraktive schrumpfen.
    und es ist quasi täglich wahl. nur solange die regierung gute arbeit leistet bleibt das land gleich gross. leisten sie schlechte arbeit wandern einfach sehr schnell, sehr viele in ein land wo die regierung das besser macht.
    muss man noch dran feilen aber ich finde die idee sehr nett 🙂

    besonders deshalb weil es die einzige form der demokratie wäre die wirklich die wünsche aller berücksichtigt.
    sonst entscheiden ja immer 30,40,50 % (mehrheit) über die ganzen 100% die sich in andere meinungen aufteilen.
    hier hätten aber auch mal die anderen ein land in dem sie sein könnten wie sie wollen und man könnte beobachten wie erfolgreich es ist.

    es ist ja schon vom prinzip her ziemlich blöd nur eine schiene zu fahren wie wir heute.
    daher auch das wort alternativlos.
    klar ist es das wenn alle immer nur das gleiche machen woher sollen dann auch allternativen kommen.

    bin etwas abgeschweift aber dennoch interessant hoffe ich 🙂

  16. Frank aus Berlin schreibt:

    Angenommen es stimmt daß Kohl Khasare ist, was würde das dann bedeuten ?
    Es könnte insofern etwas bedeuten, daß er dann den Talmud kennt.
    Talmud bedeutet Auserwähltheit und Übervorteilung von Nichtjuden (den „Gojim“)
    Für wen hat Kohl bearbeitet ? Fürs Grosskapital.
    Ja, aus dem Talmud kann man viel lernen…….alles klar?

  17. Erik schreibt:

    das ist doch alles nur Geschwätz, wo sind Quellen und Beweise?

  18. Pingback: Das 31.03.2012 ULTIMATUM – Wake News Radio | Mywakenews's Blog

  19. Pingback: Verdrehte Rechtslage Deutschland | S I R I U S N E T W O R K

  20. Pingback: Wann werden die Euro-Einführer endlich vor Gericht gestellt? | Mywakenews's Blog

  21. Pingback: Wann werden die Euro-Einführer endlich vor Gericht gestellt? | Schuldnervereinigung

  22. Pingback: Ist Frau Merkel eine Kriegsverbrecherin? | Mywakenews's Blog

  23. don siegel schreibt:

    jaa- jaa ———der Joode——wie immer

  24. Pingback: Buch Henoch Pdf | Nur das Beste aus der Bücherwelt

  25. adi schreibt:

    de fette kohn hat am rhein mit hannel kohn sebbst abgeachächtet,han isch jesehn,davo is de so fett worn

  26. nupponuppo schreibt:

    Ist das der Hennoch ?

  27. oerlitz schreibt:

    genau ,so kennt man ihn

  28. dominique schreibt:

    HENNOCH ISIDOR COHN

    • Rüdiger Nehberg schreibt:

      Passt doch genau auf Hennoch ,Im Kapitel 4 des 1. Buch Moses (Vers 17) wird Henoch bereits als Sohn von Kain erwähnt. Kain ist der Bruder Abels, den er aus Neid getötet hat. Kain war der älteste, Abel der mittlere und Seth war der jüngste Sohn von Adam und Eva. Nach der Ermordung seines Bruders wurde Kain gebrandmarkt. Das es sich um denselben Henoch handelt, wird im Orden dadurch erklärt, dass in derselben Nacht Kain Henochs Mutter vergewaltigte und Jared, der angebliche biologische Vater Henochs, ebenfalls mit Henochs Mutter schlief.

      JUDD H.Cohn war im Zeugungsjahr von MUTTI in Hamburg,Wird MUTTIS VATER sein.Er nannte sie stets MEIN MÄDCHEN

  29. Pingback: Falsche STAATEN, Falsche Versprechen, Falsche Flagge Attentate – Warum lassen wir uns das von ein paar Wenigen gefallen? | Mywakenews's Blog

  30. adi schreibt:

    De fette Rollischächteer,de schneidd de Schaf de Pimmel af.

  31. rüdiger nehberg hamburg schreibt:

  32. HENNOCH KOHN GOTTES SOHN schreibt:

    Hennoch Cohn,Gottes Sohn

  33. HENOCH KOHN----- GOTTES SOHN schreibt:

    HENOCH KOHN—–
    GOTTES SOHN

  34. Pingback: Rothschuld-Mouton für alle Besatzungskräfte Deutschlands und deren Kollaborateure? | Mywakenews's Blog

  35. Oggersheimer schreibt:

    Der Foetor judaicus von HENOCH hing so stark in Oggersheim fest,dass viele Menschen von dort fortgezogen sind.Mancher musste deshalb spontan im Schwall kotzen,wenn Henoch in der Stadt war,und der Wind schlecht stand;grausam,mancher starb.Viele haben sich bekreuzigt,Kinder mussten weinen,Hunde spielten verrückt,die Kirche läutete die Glocke,das war auch der Grund für Hannels Ende,war auch Ursache für den Umzug nach Berlin,den alten Bundestag kann man heute kaum ohne Kotztüte betreten

  36. Pingback: Stephanie Schulz – “Politisches Irrenhaus Deutschland”! Teil 19 | Viel Spass im System

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s